Wenn die Apotheke gut aussehend ist

Ich befinde mich im Zentrum von Athen. Ich brauche dringend ein Schmerzmittel für meine Kopfschmerzen. In meiner Tasche gibt es das Produkt nicht mehr und ich begebe mich der Suche nach einer Apotheke.

Zum Glück zeigt mir ein Apothekenkreuz die Stelle an, wo ich hin muss. Endlich angekommen, gehe ich rein und was bekomme ich zu sehen? Das Bild entmutigt. Ich fühle mich wie ein Läufer im „Spartathlon“, der die Kilometer so schnell wie möglich zurücklegen will – rennend Richtung Ausgang.

Alte und zerkratzte Apothekenmöbel, Arbeitsflächen voll mit gestapelten Sachen, auf dem Boden offene Kartons mit verschiedenen Produkten, Regale voll mit Medikamenten, die darum ringen, an ihren Plätzen zu bleiben und damit drohen, auf den Besitzer herabzufallen.

Obwohl die Apothekerin süß und freundlich ist, flüstert mir die trostlose Umgebung eine geheime Nachricht ein: aus dem Staub!

Ich sage schnell, was ich brauche, und halte dabei in der Hand schon meinen Geldbeutel bereit, um Verzögerungen zu vermeiden.

Die Apothekerin versucht, einen anderen Kunden zu bedienen, aber inmitten dieses Chaos, ist es wie die Nadel im Heuhaufen zu suchen.

Mein Schmerzmittel kommt. Ich greife schnell danach und verlasse erleichtert die Apotheke.

Ich bin schon auf der Straße, als mir einfällt, dass ich noch etwas brauche. Das haben die bestimmt nicht, sage ich mir verächtlich und mache mich auf den Weg…

So, oder so ähnlich, denkt der Großteil der Kunden bei einer solchen Apotheke.

„Ich bin überzeugt, dass heutzutage in modernen Apotheken durch die übersichtliche Positionierung und die große Auswahl unterschiedlichster Produkte, der Kunde dazu verführt wird, mehr zu kaufen als er geplant hatte. Tatsächlich verführen sie dich! In den herkömmlichen Apotheken gab es das nicht.“ bemerkt ein Kunde einer modernen Apotheke. Er hatte seine alte Apotheke im Stich gelassen, weil sie in der Ästhetik und in der Denkweise im Jahr 1970 stehen geblieben ist.

„Früher gab es in den traditionellen Apotheken bestimmt ebenfalls eine solche Auswahl an Produkten, wie es sie heute gibt, jedoch wurde diese durch die fehlende Übersicht einfach nicht wahrgenommen. Man musste den Apotheker erst mal fragen, damit er sie einem zeigt.

Glücklicherweise werden in den modernen Apotheken die Produkte an Stellen platziert, an denen man sie wahrnimmt, man kann sie mustern und wählt sie dann einfach aus“ sagt ein anderer Kunde.

„Wenn ich in eine renovierte und moderne Apotheke hineingehe, fühle ich mich sehr wohl – auch wenn ich tief in die Tasche greifen muss!“

Der Übergang von einer herkömmlichen Apotheke zu einer modernen Apotheke ist kinderleicht – man braucht halt die Entscheidung zu treffen.

Manche denken, diese sei eine wagemutige Entscheidung, in Anbetracht der heutigen widrigen wirtschaftlichen Umstände. In Wirklichkeit aber ist es eine besonnene Entscheidung und wird von denjenigen getroffen, die den Absatz erhöhen wollen.

„Ich habe eine radikale Apotheken-Renovierung durchführen lassen müssen, weil Sie einfach veraltet war, als ich diese übernahm. Die ersten Anzeichen sind seitdem sehr zufriedenstellend. Die Kunden äußern sich positiv zu dem Wandel, und die Verkaufszahlen sind gestiegen. Leider kann ich es nicht in Prozentsätzen ausdrücken.“

„Die Wahl des Unternehmens für die Renovierung, habe ich nicht hinsichtlich finanziellen Kriterien getroffen, sondern weil mir das Unternehmen einen zuverlässigen Eindruck vermittelte“ sagt Anastasis Kontogiorgos, der in Kolonaki eine Apotheke betreibt. „Das Bauunternehmen Innovo Constructions hat meine Erwartungen voll erfüllt!“

„Zuvor habe ich in einer herkömmlichen Apotheke gearbeitet und war täglich mit der Problematik einer nicht ergonomisch gestalteten Apotheke konfrontiert. Als ich meine eigene Apotheke eröffnete, habe ich dafür gesorgt, sie funktionell und komfortabel einrichten zu lassen, weil ich täglich viele Stunden vor Ort verbringe. Das Team von Innovo Constructions war mir eine große Hilfe, sie haben mir die besten Lösungen angeboten und sind auf alle meine Wünsche eingegangen.

Sie präsentierten mir eine große Auswahl an möglichen Konzepten, aus denen ich frei wählen konnte. In meiner Apotheke sind die Medikamente in den Schubladen, aber die übrigen Produkte sind nach Themen sortiert und für die Kunden zugänglich platziert. So haben sie die Möglichkeit, sich selbst etwas herauszusuchen, während ich andere Kunden bediene.

„Sie können es sich nicht vorstellen, wie viel Platz durch diese Ordnung eingespart wurde! Meine Kunden und ich können uns dadurch bequem bewegen.“ sagt Eleni Paleologou, die eine Apotheke in Koropi hat.

Für die neu ergonomisch gestalteten Apotheken, äußert sich auch der Vorsitzende des Apothekenverbands von Attika, Kostas Lourantos, der eine Apotheke in Nea Smirni betreibt.

Er selbst hat diese Veränderung in seiner Apotheke vor 15 Jahren vorgenommen. „Vor allem ist es eine Frage des Wohlbefindens und der Stimmung. Eine ordentliche Apotheke ist vom Apotheker besser zu verwalten, und für den Kunden sind die Produkte übersichtlicher aufgestellt. Sicher genügt die Renovierung alleine nicht, um den Umsatz zu steigern, aber wenn der Standort der Apotheke gut ist, die Apotheke groß genug ist, und der Apotheker über entsprechende Produktkenntnisse verfügt, dann kann es wirklich helfen. Zweifellos muss das Unternehmen, das die Renovierung durchführt, wohl überlegt und mit Bedacht ausgesucht werden. Das Kriterium für die Wahl sollte nicht nur das günstigste Angebot sein, sondern auch das Fachwissen und die Professionalität des Unternehmens.“

Von der Innovo Constructions